Erste Hilfe bei Sportverletzungen - die PECH-Regel

Was ist die PECH-Regel?

Im Sommer werden die meisten Menschen was Sport angeht wieder motivierter und aktiver. Und auch wenn das an sich ja etwas Gutes ist, kommt es dadurch jedoch auch wieder häufiger zu Sportverletzungen. Ein falscher Schritt kann dabei schnell nach hinten losgehen. Und auch bei der Erstversorgung an Ort und Stelle sollte man auf einiges Acht geben, um dem Ganzen nicht noch mehr zu schaden.

Da man als Laie häufig nicht erkennen kann, ob es sich nun um eine Prellung, Zerrung, Verstauchung, Ruptur oder sogar einen Knochenbruch handelt, gibt es bei der Erstbehandlung von Sportverletzungen ein genaues Vorgehen, um in jedem Fall auf Nummer sicher zu gehen. Eine gute Richtlinie ist hierbei die PECH-Regel Pause, Eis, Compression, Hochlagern

Pause: Das wohl offensichtlichste ist, dass man nach einer Verletzung die ausgeführte sportliche Aktivität sofort pausieren sollte, um weitere Belastung zu vermeiden.

Eis: Sofern möglich sollte man sofort beginnen die betroffene Stelle zu kühlen, um Entzündungen und Schwellungen vorzubeugen und die Schmerzen zu lindern. Natürlich sollte man hierbei den direkten Kontakt mit der Haut und dem Kühlmittel vermeiden, um keine lokalen Erfrierungen zu erhalten.  

Compression: Um Schwellungen weiter entgegenzuwirken sollte man einen Druckverband anlegen. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass der Verband nicht zu stark festgebunden wird und immer von der Körperperipherie zur Körpermitte (also z.B. von Finger Richtung Schulter) angelegt wird. Man sollte jedoch immer darauf achten, was für den Betroffenen am angenehmsten ist.  

Hochlagern: Durch das Hochlagern des betroffenen Körperteils (z.B. Fuß oder Arm) sollen außerdem weitere Schwellungen vermieden werden.

Worauf muss ich nach einer Sportverletzung achten? 

Nach der Erstversorgung an Ort und Stelle muss in jedem Fall ein Arzt oder eine Ärztin aufgesucht werden. Erst nach der endgültigen Diagnose kann man mit der weiteren Behandlung fortfahren.

Was kann ich tun, um Sportverletzungen generell vorzubeugen?

Um Sportverletzungen bestmöglich zu vermeiden, ist es vor allem wichtig, die erforderlichen Fähigkeiten und das passende Equipment zu besitzen. Man sollte auf jeden Fall wissen was man tut und wie man es tun muss. Die passende Vorbereitung ist somit essenziell. Aufwärmübungen bereiten den Körper optimal auf die folgende sportliche Aktivität vor. Man sollte außerdem seine eigenen Grenzen kennen und auf den eigenen Körper hören, um Überanstrengung zu vermeiden. Des Weiteren ist Sport auch nur dann empfehlenswert, wenn man selbst gerade fit und gesund ist. An kränklichen Tagen sollte man sich lieber etwas Ruhe gönnen, um dann ein paar Tage darauf wieder voll durchstarten zu können. 

Bei etwaigen Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen wie immer sehr gerne zur Verfügung! 

 

Unser Experte Christoph Hoyer berät Sie gerne!
Christoph Hoyer

Schreiben Sie uns oder rufen Sie an:  +43726261180