Natürliche Hilfe für unser Immunsystem

Unser Immunsystem: 

Das Immunsystem ist so etwas wie der Schutzschild unseres Körpers. Es wehrt Krankheitserreger ab und bewahrt uns dadurch auch vor Husten, Schnupfen und Co. Je besser das Immunsystem arbeitet, desto weniger werden wir auch krank. Hierbei gibt es nun einige Tipps und Tricks, um die Abwehrkräfte zu stärken. 


Wie kann ich mein Immunsystem stärken? 

Ausreichend Schlaf: 
Genügend Schlaf ist aus dem Grund für unser Immunsystem relevant, da sich unser Körper im Schlaf regeneriert. Im Schlaf kann sich unser Körper außerdem noch stärker auf die Abwehr von Krankheitserregern fokussieren, da er nicht so stark körperlich beansprucht wird wie untertags. 

Genügend Flüssigkeit: 
Der Mensch braucht im Schnitt in etwa zwei Liter Wasser pro Tag, damit die Prozesse im Körper problemlos ablaufen können. Außerdem ist es vor allem in der Erkältungszeit wichtig, auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten, da man dadurch seine Schleimhäute feucht hält. Krankheitserreger vermehren sich in trockenen Schleimhäuten nämlich besonders gut. Hierbei eignen sich zum Beispiel auch spezielle Erkältungstees, Inhalationen oder auch ein heißes Zitronenwasser.

Ausgewogene Ernährung und Bewegung an der frischen Luft: 
Eine ausgewogene und vitamin- und mineralstoffreiche Ernährung kann wahre Wunder bewirken. Für unser Immunsystem sind vor allem Vitamin C, Vitamin D, Zink und Selen von großer Bedeutung. Besonders in der kalten und dunklen Jahreszeit ist es wichtig, sich etwas an der frischen Luft zu bewegen. Vereinzelte Sonnenstrahlen sollten dann auch gleich zum Auffüllen des Vitamin-D-Speichers genutzt werden. Auch regelmäßiges Lüften schützt die Abwehrkräfte.

Nahrungsergänzungsmittel: 
Zusätzlich zu einer ausgewogenen Ernährung kann man auch auf Präparate zurückgreifen, die die wichtigsten Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Hierbei ist jedoch zu erwähnen, dass Nahrungsergänzungsmittel kein Ersatz für eine gesunde und ausgewogene Ernährung sind. Um Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten zu vermeiden bzw. um das geeignete Präparat zu finden, ist eine Beratung durch unsere Pharmazeutinnen und Pharmazeuten dringend zu empfehlen.

Gesunde Darmflora: 
Ein gesunder Darm trägt maßgeblich zu einem starken Immunsystem bei. Im Darm befinden sich besonders viele Abwehrkräfte und er gilt somit als Hauptakteur des Immunsystems. Der Darm bietet außerdem erwünschten Bakterien einen passenden Lebensraum. Bei einem geschwächten Darm können Probiotika oder Präbiotika zu einer Besserung beitragen.

Wenig Alkohol und Nikotin: 
Der Konsum von Alkohol oder Nikotin schwächt die Abwehrkräfte. Durch das Rauchen trocknen außerdem die Schleimhäute aus. Daher sollte man den Konsum besonders in der Erkältungszeit minimieren, da man sonst noch anfälliger für Krankheitserreger wird.  

Schüßler-Salze als Booster fürs Immunsystem: 
Die Mineralstoffe in den homöopathischen Schüßler-Salzen nach Wilhelm Heinrich Schüßler können zu einer Stärkung des Immunsystems beitragen. Für eine mehrwöchige Immunkur eignen sich zum Beispiel Nr. 3 (Ferrum phoshoricum D12), Nr. 5 (Kalium phosphoricum D6) und Nr. 8 (Natrium chloratum D6).

Bei weiteren Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

 

Unser Experte Christoph Hoyer berät Sie gerne!
Christoph Hoyer

Schreiben Sie uns oder rufen Sie an:  +43726261180